Mit dem Google Keyword Planer tolle Keywords finden

Google Keyword Planer

Wenn Du Deiner Website einen Blog angehängt hast, auf dem Du regelmässig Artikel veröffentlichst, ist das definitiv schon einmal eine super Sache und Du hast effektiv betrachtet das Richtige getan. Du hast  nämlich so regelmässig die Möglichkeit für diese Artikel und für Deine Keywords in Google gerankt zu werden!

Was aber sind Deine Keywords oder mit anderen Worten – machst Du auch eine Keyword Analyse?

Weißt Du, welche Keywords oder welche Suchbegriffe Deine Leser suchen, so dass Du perfektere Blogartikel schreiben kannst?! Ich habe das Gefühl, dass es bei dem ein oder anderen manchmal doch mehr oder weniger ein Fischen im Trüben ist. :-) google keyword planer Mit dem Google Keyword Planer tolle Keywords finden simple smileKeyword Analyse google keyword planer Mit dem Google Keyword Planer tolle Keywords finden Keyword analyse Blogschreiber überlassen es manchmal einfach dem Zufall, ob sie die Voraussetzungen dafür schaffen, für einen Artikel gerankt zu werden …oder halt nicht. :-) google keyword planer Mit dem Google Keyword Planer tolle Keywords finden simple smile

Wenn du aber vorher eine Keyword Analyse machst – und die Analyse steht immer am Anfang eines jeden Prozesses – dann kannst du strategisch einfach besser arbeiten und auch wirklich EFFIZIENTER arbeiten

So kannst Du Keywords mit dem kostenlosen Google Keyword Planer finden

Der Google Keyword Planer hat das Google Keyword Tool abgelöst, was so ziemlich jeden recht traurig gemacht hat, da die Funktionalität vorher einfach besser war. Aber auch dieses neue Tool, der Keyword Planer, ist hervorragend geeignet, um herauszufinden, was deine Leser eigentlich suchen. Das ist super wichtig, denn wenn du erstmal weißt, was Deine Leser suchen, kannst Du auch wirklich auf den Punkt schreiben und Dein bestes Wissen preisgeben und hast so auch die Möglichkeit dieses Keyword ganz gezielt anzugehen.

Um auf den Google Keyword Planer zugreifen zu können, musst du bei Google Adwords ein Konto haben. Sobald Du Dein Google Adwords Konto hast, findest Du den Google Keyword Planer unter “Tools” in der Menüleiste. Auf der Maske, die dann erscheint „Ideen für neue Keyboards und Anzeigengruppen suchen“, kannst Du in das hier in erste Feld ein oder mehrere Keywords eingeben. Bei der Ausrichtung sollten die Einstellungen am besten so sein, dass nur deutsche Suchbegriffe ausgeschmissen werden. Du klickst auf Ideen abrufen und landest dann auf der nächsten Seite.

Und das ist vielleicht der Punkt, wo der ein oder andere ev. etwas verwirrt ist, weil dort die “Anzeigengruppenideen” angezeigt werden. Besser arbeiten läßt sich aber mit den “Keyword Ideen”. Hier bekommt man die durchschnittlichen Suchanfragen monatlich für die Suchbegriffe angezeigt;  d. h. wie viele Menschen monatlich an Ihrem Computer sitzen und genau diese Keywords eingeben – das ist schon mal sehr aussagekräftig!

Keyword Planer google keyword planer Mit dem Google Keyword Planer tolle Keywords finden Keyword Planer1

Und du siehst auch, wie der Wettbewerb ist und ob der Wettbewerb hoch, mittel oder niedrig ist. Diesen Wettbewerb sollte man sich definitiv auch mal etwas in die Tiefe angucken! Es nutzt ja nichts, zumindest am Anfang, wenn Deine Seite noch nicht so viel Power hat, wenn wir ein Keyword aufgreifen, wofür die Konkurrenz sehr stark, bzw. zu stark ist!

Wenn du jetzt hier weiter suchst, findest du alle relevanten Keywords, die es zu Deinen Keywords, die du eingegeben hast, gibt. Die Suchergebnissen kommen unsortiert und Du kannst Dir das nochmal nach Höhe der Anfragen staffeln und siehst dann, was dir alles ausgeschmissen wird. Du kannst jetzt sehen, wie stark die Keywords umkämpft sind und Du siehst “Single Keywords” und auch “Long Tail Keywords”, also Keywords, die aus mehreren Begriffen bestehen. Jetzt lohnt es sich, sich alles in die Tiefe an anzuschauen und zu überlegen – lohnt es sich darüber einen Artikel zu schreiben? Oder lohnt es sich nicht? Und wie sieht die Konkurrenz aus? Und was kann ich mit diesem Keyword machen?

Um darüber mehr zu erfahren, kann man einfach das Keyword in Google eingeben und schauen, was einem da so alles aufgeschmissen wird. Wer rankt auf Position 1, auf Position 2, auf Position 3 usw.? Du kannst Dir die “Code Snippets” anschauen und überlegen, wie stark die entsprechenden Seiten wohl sein könnten. Wenn die das reine Raten und Mutmaßen nicht reicht, lohnt es sich ein anderes Tool zur Keyoword Analyse hinzuzuziehen, wie z. B. das Keyword Analyse Tool Market Samurai.

Market Samurai ist ein kostenpflichtiges Tool, das man aber einen Monat gratis ausprobieren kann. Market Samurai wirft bei der Keyword Analyse ebenfalls die Keywords aus – wie der Google Keyword Planer auch – Du kannst aber damit sehr gut die Konkurrenz analysieren und schauen, wie stark sie für ein bestimmtes Keyword aufgestellt ist. Du kannst aus dem Tool sehr aussagekräftige Daten herausholen, wie das Alter der Domain, PR der Domain, Backlinks der Domain u. v. m.

In Kürze: Je grüner das Bild insgesamt und je schwächer der PR (Pagerank) der Seiten, desto leichter wird es sein auf die erste Seite von Google vorzustoßen! Wenn Du hier beispielsweise ein Bild siehst, wo viele Seiten mit einem PR von 4 und höher sind, dann kann es u. U. bedeuten, dass Du recht große Anstrengungen unternehmen mußt, um in diesem Bereich einen Artikel zu platzieren.

Market Samurai google keyword planer Mit dem Google Keyword Planer tolle Keywords finden Market Samurai

Die Seite Chitika (auf englisch)… listet auf, wieviel Prozent der Leser auf Deiner Seite landen, wenn Du die verschiednen Positionen in Google erreichst. Wenn Du z. B. auf der ersten Position in Google bist, bekämst Du 32,5 % des Traffic ab…

Wenn du auf Position zwei landest 17,6 % des Traffic usw.… So wird es bis zu Position zehn immer schwächer, hier sind es dann noch 2,4 %… Und es sind immer die Prozentzahlen der Suchanfragen, die Du im Google Keyword Planer gesehen hast… So hast Du eine ungefähre Hausnummer, wieviel Traffic Du erwarten kannst, solltest Du mit Deinem Keyword eine dieser begehrten Positionen in Google ergattern. google-positionen google keyword planer Mit dem Google Keyword Planer tolle Keywords finden google positionen

Mit dem Keyword Planer die richtigen Keywords finden, kann sich durchaus bezahlt machen!

Man muss sich das einfach deutlich machen, dass es das primäre Ziel eines Blogs sein sollte zumindest einige Artikel, wenn nicht alle, auf  gute Positionen in Google zu bringen! Wenn Du einen noch jungen Blog hast, kann es durchaus eine Strategie sein, mit kleinen Keywords anzufangen, bei denen die durchschnittlichen Suchanfragen auch deutlich weniger sein können, als in dem oben gezeigten Beispiel, z. B. nur 140 oder 160 o. ä..

Wenn Du damit wenig  Konkurrenz hast, kannst Du Deine Artikel innerhalb von kürzester Zeit auf Spitzenpositionen in Google ranken! Und es ist wichtig relativ schnell  Erfolgserlebnisse zu haben, die Motivation nicht zu verlieren und zu merken, dass man auch wirklich für seine Leser schreibt und nicht ins Nirgendwo! Das Gute ist auch – wenn das Artikel sind, die für Deinen Blog sehr wertvoll sind und Themen, für die Deine Leser wirklich nach einer guten Lösung suchen und Du dann auch noch ein eigenes Produkt dazu hast, dann kannst du natürlich prima dieses Produkt verkaufen. So wie ich das auf meiner Nischenseite gemacht habe :-).

Ich war für das Keyword schnell auf Nummer eins in Google und habe irgendwann dann auch das eBook geschrieben, was dieses spezielle Problem der Leser aufgreift und so konnte ich ihnen mit dem ebook eine Lösung bieten.

Sieh hier das Video zum Google Keyword Planer:

Das war also ein kleiner Einblick in den Google Keyword Planer.  Sinnvoll ist es, wenn man nach und nach die ganzen Keywords abarbeitet. Ich nutze diesen Google Keyword Planer und auch Market Samurai fast täglich, um auch immer wieder neue Ideen für Blog Artikel zu bekommen.

Und dann gilt es nur noch zu verfolgen, wie die Artikel für deinen Blog ranken. :-) google keyword planer Mit dem Google Keyword Planer tolle Keywords finden simple smile

Keyword Analyse ist  auch überhaupt keine Hexerei wie Du siehst und man kann den Keyword Planer hervorragend für  die Keyword Recherche benutzen. Ich kann es  wirklich auch jedem empfehlen das auch einzusetzen!

Was denkst Du darüber, machst Du Keyword Analyse? Ich wünsche dir allzeit erfolgreiches Bloggen und viel Spaß mit dem Keyword Planer!

Chris google keyword planer Mit dem Google Keyword Planer tolle Keywords finden CHRIS

 

 

 

8 Comments

  • Andrea Giesler

    Reply Reply May 27, 2014

    Liebe Chris, vielen Dank für den guten & umfangreichen Artikel zum Thema. Da ich meine Arbeit gerne strategisch angehe steht die Keyword Planung für mich ganz weit oben und ist für die nächsten Tage fest eingeplant. Da kommt Dein Artikel gerade zur rechten Zeit.
    Vielen Dank, Andrea

    • Chris

      Reply Reply May 27, 2014

      Super Andrea, Keyword Analyse ist wirklich eine sehr lohnenswerte Sache!

  • Sebastian

    Reply Reply May 27, 2014

    Hallo Chris,

    sehr informativer Artikel!

    Ich muss zugeben, dass ich bisher eher unter der Kategorie “es dem Zufall überlassen” laufe.

    Werde meine Strategie ändern und in den nächsten Blogs mal mit dem Tools arbeiten die Du empfohlen hast. :)

    Danke dafür,
    Sebastian

    • Chris

      Reply Reply May 27, 2014

      Es lohnt sich, probier’s einfach aus

  • Anja

    Reply Reply May 28, 2014

    Hallo Chris, vielen Dank für diese tolle Erklärung! Das kommt genau im richtigen Moment, mich hatte es schon vor der Recherche gegraut. Aber nun hat sich das ja – Gott sei Danke bzw. dir 😉 – endlich erledigt! Danke fürs Teilen! Anja

  • Chris

    Reply Reply May 28, 2014

    Sehr gerne Anja! Und davor muß es einen nun wirklich nicht grauen 😉

  • Barbara J. Schoenfeld

    Reply Reply October 28, 2014

    Ganz toller Beitrag liebe Chris,

    herzlichen Dank dafür. Ich finde dein Video auch ganz pfiffig gemacht. Auf die Idee mit dem Fischen muss man erst mal kommen.
    Ich schreibe meine Artikel schon alle mit dem Keyword-Planner von Google, kannte aber Market Samurai noch nicht, werde das aber sicherlich mal ausprobieren.
    Ich freue mich auf die kommenden Artikel und wünsche dir weiterhin viel Erfolg
    Alles Liebe für dich
    Barbara

    • Chris

      Reply Reply November 4, 2014

      Hallo Barbara,
      schön, dass dir mein Artikel gefallen hat, in Zukunft werde ich das Thema Video noch etwas vertiefen, also sei gespannt!
      Liebe Grüße, Chris

Leave A Response

* Denotes Required Field